Buchprojekt

Das Buch meines Lebens

Das Buch meines Lebens

Kapitel 1

Das alte Wissen

Ich bin die, die ich bin. Ich bin Inga Laschat.

Ich habe mich erinnert an das was ich bin.

Das alte Wissen war schon immer da. Doch erst in diesem meinen Leben hat sich der Raum und die Zeit dafür auf Mutter Erde geöffnet.

Meine Erinnerung begann beim Legen meines Medizinrades aus der geistigen Welt im Winter 2016 in der Natur im Tipi.

Das Wissen meines Medizinrades hat mich zu dem Medizinrad von Wyoming geführt. Das Wissen meines Medizinrades ist unter anderem das Wissen um das Heilige Feuer. Die 4- seitige Pyramide, das Wissen des Tetraeders bringt für mich dieses Wissen zum Ausdruck. 

Das Medizinrad von Wyoming ist für mich ein Denkmal. Es ist heilig. Es ist sehr, sehr alt. Ich sehe, dass es in diesem Medizinrad unter anderem um das uralte Wissen des Heiligen Feuers geht.

Ich sehe in dem Medizinrad von Wyoming wie die Menschen einst im Einklang mit Mutter Erde gelebt haben. Sie haben die Schöpfung des Mensch seins bewahrt. Die weise Frau in mir spricht wieder zu mir, sie sagt: „Die Liebe tötet keine Menschen.“

Mein Wissen ist aus Liebe geschöpft, aus den Winden entfacht und von der Mondfrau in mir geschrieben.

Nun ist es Zeit mein Wissen zu teilen mit anderen Menschen.

Kapitel 2

Die Mondfrau

Einst vor langer Zeit wurde ich geboren als Mondfrau. Als Frau, die die Zyklen der Natur kennt. 

Ich lebte im Einklang mit mir selbst und der Erde.

Mein Körper war Materie und meine Seele kristallklar.

Ich kannte die göttliche Gnade.

Der 7 zackige Stern ist für mich ein Bild der Ewigkeit.

Diese Schwingung trug ich in meinem Herzen.

Mein Blut war rein.

Bis diese Schwingung eines Tages mit dem Untergang von Atlantis aus meinem Körper verschwand. Ich dachte, ich hätte meine Würde verloren.

In diesem Leben auf Mutter Erde habe ich mich wieder daran erinnert, dass mein höchstes Gut, meine Würde unantastbar ist. Meine archetypisch, weibliche Energie. Mein innerer Kern.

Ich hatte mich damals täuschen lassen und hatte meinen Glauben an mich selbst und meine Aufgabe aufgegeben.

Der Schmerz des Krieges, dieses Gefühl nichts tun zu können war zu groß für mich. Ich konnte den Krieg nicht mehr ertragen.

Und so versuchte ich damals im Krieg einen Jungen zu retten. Das stand nicht in der Gesetzmäßigkeit.

Die schöpferische Ordnung schien verloren zu gehen, denn es war nicht meine Aufgabe diesen Jungen vor dem Krieg zu bewahren. Es drohte die Gefahr, dass ich meine Energie als Mondfrau, die archetypisch weibliche Energie verlieren würde. Doch die Spirits haben Gnade über mich walten lassen. Und so wurde ich vom Blitz getroffen. Durch den Blitzschlag bin ich als Mondfrau mit meiner archetypisch weiblichen Energie getötet worden.

Mein Blut ist rein geblieben.

Doch durch diesen Blitzschlag geriet ich in einen Schockzustand, von dem ich mich erst durch die Bewusstwerdung dieser Geschichte in diesem Leben befreien konnte.

Und so fühle ich mich heute wieder verantwortlich für mein Bluten. Es ist eine Reinigung auf allen Ebenen des Seins.

Und so fange ich an heute wieder zu leben- immer mehr, bis ich ihn wieder fühle, meinen Pulsschlag, wie er schlägt, immer mehr im Einklang mit Mutter Erde. Für den Großen Weltentraum der Erde.

Und so bin ich dankbar dafür geworden, dass ich auf dieser kostbaren Erde gehen darf, meinen Weg, um meinen Beitrag für den Frieden leisten zu dürfen. 

Und so fühle ich in meinem Leben, alles Lebendige hat ein Herz. Und es muss etwas geben, was es zum Wachsen bringt. Und so werde ich in meinem irdischen Leben stets auf der Suche sein nach etwas, das mein Herz zum Wachsen bringt.

Kapitel 3

Das Rad der Zeit

Die Heilige, Weiße Schlange hatte sich am geheimen Ort des Wissens tief in die Erde eingegraben. Sie ist ein geistiges Wesen, das Leben und Tod miteinander verbinden kann.

Die Regentropfen, die Diamanten des Lebens sind auf Reisen, um den Zauber des Lebens in alle Welten zu bringen. Sie reisen vom Himmel auf die Erde.

Denn Wasser ist Leben.

Es schwingt in mir.

Das Wasser verbindet mich mit der Schwingung des Lebens in mir, auf der Erde und in allen Welten.

Heute erzählt mir die Mondfrau wie der Zauber des Lebens, dieses Funkeln des Wassers tief in die Erde eindringt. Der Zauber des Lebens führt mich zu einem geheimen Ort des Wissens tief in der Erde. Dieser Platz ist heilig. Ich atme ein und aus, ein und aus, ganz tief, immer tiefer und tiefer bis ich ihn spüre, den Geist.

Der Geist des Lebens atmet mit mir tief in die Erde ein und aus, ein und aus. Bis ich ihn wieder höre, den Pulsschlag der Erde. Ein Geheimnis offenbart sich. Das Rad der Zeit fängt wieder an zu rotieren- wie ein Chakra. Das Rad der Zeit ist das Medizinrad von Wyoming.

Die Mondfrau führt die Kraft der Erde in Bewegung. Sie ist mit den Heiligen Wölfen und der Urmutter verbunden.

Ich, Inga fühle mich selbst als Mondfrau während ich diese Zeilen niederschreibe und in meinem Heiligen Raum ganz ich selbst sein darf.

Ich bin mit der Kraft des Mondes, der Sonne, der Erde, den Sternen und dem Heiligen Wasser verbunden.

Die Heilige Schlange liegt unter dem Medizinrad von Wyoming. Sie liegt an einem Heiligen Ort. In einem Energiefeld.

In diesem Energiefeld fangen die Steine an mit mir zu sprechen.

Ich habe die Heilige, Weiße Schlange in mir geweckt. Die Heilige, Weiße Schlange vereint den Tod mit dem Leben. Dann ist alles Leben. 

Die Schlange hat sich aufgeschwungen und mit ihrem Gefieder den Zauber des Lebens in alle Welten getragen. Der Geist der Erde ist lebendig geworden. Das Herz der Erde atmet tief durch.

Der Heilige Wolf ist mit mir verbunden. Er führt gemeinsam mit mir die Kraft der Erde in Bewegung.

Die Mondfrau verbindet den Himmel mit der Erde und die Erde mit dem Himmel. Sie kennt die Heilige 8. Sie bringt das Wissen der alten und der neuen Zeit, so dass der Zauber des Lebens alle Welten berührt. Die heutige dunkle Welt, in der wir auf Mutter Erde hineingeboren wurden, die lichte Welt, die wir in Form von Schwingungsenergie und informierter Energie in uns tragen und die sich auf Mutter Erde manifestieren möchte und die Welt der Magie, die beide Welten zu einer zusammenfügen will für den großen Plan der Schöpfung.

Herzen und Universum wollen in Übereinstimmung miteinander pulsieren

© 2020 Inga